Select Page

TEAM BUILDING Genf und Waadt


 

Beim Team Building handelt es sich um die begleitende Unterstützung eines Teams.

Es beinhaltet wesentliche Aspekte für den kollektiven Erfolg und kollektive Leistungen, wie bspw.: die Kommunikation, die Selbstkritik, das Bewusstsein der verschiedenen Funktionsweisen eines jeden Teammitglieds usw.

Swissnova empfiehlt in den meisten Fällen den Einsatz des psychometrischen Instruments Nova profil. Es gibt Auskunft über die Verhaltenspräferenzen des Einzelnen sowie über seine Motivationen.

Im Anschluss haben wir ein Beispiel für den Ablauf eines Team Building aufgeführt:

Phase 1: Sich selbst kennen lernen mit Nova Profil

Ziel dieser Phase:

Der Teilnehmer:

  • eignet sich sein Persönlichkeitsprofil an
  • identifiziert seine Verhaltensvorlieben
  • fördert seine Talente zugunsten des Unternehmens
  • identifiziert seine Verhaltensmuster beim Umgang mit Menschen im Team (Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten)

Lehrmethode:

  • Einführung in die Farbmethode
  • Praxisnahe Übungen
  • Aushändigung des Persönlichkeitsprofils

Phase 2: Die grundlegenden Achsen einer Gruppe verstehen und darstellen lernen

Ziel dieser Phase:

Der Teilnehmer:

  • identifiziert die Schwächen und Stärken innerhalb einer Gruppe (SWOT)
  • analysiert und vergleicht seine Wahrnehmung der Aufgabe und erforderlichen Werte zur Kohäsion einer Gruppe
  • identifiziert seine Wahrnehmung und die Vorteile einer geteilten und gemeinsamen Vision.
  • versteht die Erfolgsmechanismen eines Teams

Lehrmethode:

  • Theoretische Ausbildungsinhalte
  • Ausgehend vom persönlichen Verständnis wird gemeinsam mit den Teilnehmern ein Bild erarbeitet, aus dem die gemeinsame Wahrnehmung hervorgeht, die ihre Teamvision definiert.

Phase 3: Dauerhafter Aufbau und Konsolidierung des Teams

Ziel dieser Phase:

  • Sie gibt jedem die Möglichkeit, im Rahmen der Stärken seiner Kompetenzen seinen Platz zu finden und sich dauerhaft in den Aufbau des Teams einzubringen.
  • Versetzt das Team in die Lage, effizient auf die Unternehmensziele einzugehen
  • Identifizieren der Stärken und Schwächen des Teams

Lehrmethode:

  • Erstellen der „Kartographie“ der Funktionsweise des Teams
  • Rollenspiele
  • Zusätzliche theoretische Ausbildungsinhalte

Phase 4: Vom TeamBuilding zum Aktionsplan

Ziel dieser Phase:

  • Umsetzung des Team Building in individuelle und kollektive Massnahmen
  • Aufstellen von Team-Aktionsplänen, die im Einklang mit den Unternehmenszielen stehen
  • Unterstützung der Unternehmensprojekte
  • Lehrmethode
  • Reflexion und Austausch anhand von konkreten Aktionen, die von der Geschäftsleitung definiert werden
  • Aufstellen und Positionieren von individuellen Aktionsplänen
  • Aufstellen von kollektiven Aktionsplänen

 

 


 


Unser gesamtes Schulungsangebot kann in französischer, englischer, deutscher, schweizerdeutscher, italienischer oder aber spanischer Sprache abgehalten werden.

Unser gesamtes Weiterbildungsangebot gilt für alle Westschweizer Kantone: Genf, Waadt, Neuenburg, Freiburg, Wallis.