Select Page

WEITERBILDUNG ZEITMANAGEMENT Genf und Waadt


Die Ziele dieser Weiterbildung Zeitmanagement in Genf und Waadt:

In diesem Lehrgang eignen Sie sich die verschiedenen Techniken des Zeitmanagements an. Er bietet Ihnen Einblicke ihn Ihr Verhältnis zur Zeit und Sie lernen, wie Sie Ihre Prioritäten richtig setzen können, um die Effizienz Ihrer Aktionen erheblich zu verbessern.

Teilnehmer

Für ein breites Publikum.

Voraussetzungen

Keine besonderen Vorkenntnisse.

Praktische Arbeiten

Dieser auf praxisnahen und realistischen Übungen sowie einer Gegenüberstellung praktischer Fälle aufbauende Lehrgang ermöglicht die Aneignung von Techniken, die direkt im Berufsalltag anwendbar sind.

Programm dieser Weiterbildung Zeitmanagement in Genf und Waadt

Darstellung der Zeit „der Zeitstrahl“

  • Reflexion: was ist Zeit? die Zeit, ein ganz persönliches Verständnis?
  • Die Zeitwahrnehmung. Wie nutzen wir diese Ressource?
  • Ihre Einstellung gegenüber der Zeit. Gebunden. Frei.
  • Die zeitliche Orientierung. Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.
  • Die zeitliche Unterordnung. Die Auswirkungen und Konsequenzen Ihres Zeitmanagements.

Übungen

Analyse der wöchentlich aufgewandten Zeit für verschiedene Aktivitäten. Praxisnahe Übungen zur zeitlichen Unterordnung. Debriefing und Analyse Ihres Verhältnisses zur Zeit.

Wie gehen wir mit unserer Zeit um?

  • Die Zeitstruktur mit der Transaktionsanalyse. Rituale, Automatismen, Gewohnheiten, Verhaltensweisen. Der Rückzug. Die Hobbys. Das Berufsleben. Die Privatsphäre. Die psychologischen Spiele und das Dramadreieck.
  • Sich positiv von den Spielen loslösen.
  • Die verbindlichen Aussagen: sogenannten Drivers.
  • Die persönlichen Absichten

Übungen

Die Teilnehmer lernen mithilfe von Textmaterial die verschiedenen Zeitstrukturen erkennen. Gefilmte praxisnahe Übungen: die Teilnehmer lernen, bei einem im Voraus vorgeschriebenen Szenario nicht in die Opferrolle zu verfallen und/oder praxisnahe Videoübung: Entstehen und Verankerung einer persönlichen Absicht.

Die Grundsätze des Zeitmanagements

  • Die wesentlichen Tendenzen.
  • Die Zeitdiebe: wie gehe ich mit ihnen um.
  • Umgehen mit unvorhergesehenen Ereignissen. Umgehen mit Unterbrechungen. Nein sagen können. Kommunikationsmanagement: eingehende und ausgehende Informationen.
  • Geteilte Zeit: Optimierung von Besprechungen, Delegieren.

Übung

Praxisnahe Übung mit Videounterstützung: Umgang mit unvorhergesehenen Ereignissen und Nein sagen können. Debriefing mit der Gruppe und dem Referenten.

Priorisieren seiner Aufgaben

  • Setzen von SMART-Zielen.
  • Distanz nehmen, um das Wesentliche festzulegen.
  • Sich Zeit zur Reflexion nehmen, um die Notfälle zu bestimmen.
  • Die einfache Eisenhower-Matrix.
  • Einsatz des Tools „Strukturierte Checkliste“ (Aufgaben, Prioritäten, Fristen und Zeitdauer).

Übungen

Einsatz der Eisenhower-Matrix zur Kategorisierung seiner Aufgaben nach ihrer Dringlichkeit und Wichtigkeit. Praxisnahe Übung unter Verwendung der im Vorfeld verfassten vereinfachten Checkliste der vergangenen Woche.

Planen und Definieren seiner Zeitstrategie

Planen: die goldenen Regeln

  • Umgehen mit alltäglichen Aufgaben und Prioritäten.
  • Delegieren und Kontrollieren.

Definieren seiner Zeitstrategie.

  • Sich vor Stress schützen.
  • Seinen eigenen Rhythmus finden.
  • Schaffen eines stimulierenden Umfelds. Planen, organisieren, kontrollieren.
  • Analyse seiner Schwierigkeiten. Kapital schlagen aus Ihren Aktionen.
  • Seine Energie erhalten: praktische Ratschläge.

Übungen

Praxisnahe Übungen: auftanken, sich vor Stress schützen. Erarbeiten seiner Verbesserungsmassnahmen.

Weiterbildung der gleichen Kategorie:

Diese Weiterbildung kann individuell auf Ihr Unternehmen angepasst oder durch überbetriebliche Kurse abgehalten werden.

Sind Sie an einer betriebsinternen Weiterbildung interessiert? Laden Sie unseren Schulungskatalog herunter.

Oder sind Sie eher an einer massgeschneiderten Weiterbildung interessiert?
Dann füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus und wir stellen Ihnen gerne weitere Informationen zu unseren massgeschneiderten Weiterbildung zur Verfügung:


Unser gesamtes Schulungsangebot kann in französischer, englischer, deutscher, schweizerdeutscher, italienischer oder aber spanischer Sprache abgehalten werden.

Unser gesamtes Weiterbildungsangebot gilt für alle Westschweizer Kantone: Genf, Waadt, Neuenburg, Freiburg, Wallis.